Verjährung des Anspruchs auf Auskunft über Kontenbewegungen

Welcher Verjährungsfrist unterliegt der Auskunftsanspruch nach § 666 Alt. 2 BGB?

Der Anspruch auf Auskunft nach § 666 Alt.2 BGB entsteht erst auf Verlangen des Auftraggebers. Als so genannter verhaltener Anspruch wird er erst fällig, wenn die Auskunft verlangt wird. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Die Verjährung verhaltener Ansprüche beginnt entsprechend §§ 604 Abs. 5, 695 S. 2 und 696 S. 3 BGB erst, wenn der Gläubiger die Leistung geltend macht.

(BGH, Urt. v. 1.12.2011 - III ZR 71/11 (OLG Schleswig).