Rechtsscheinshaftung bei unternehmensbezogenem Rechtsgeschäft

Neue Entscheidung des Bundesgerichtshofs! (Urteil vom 31. Juli 2012 - X ZR 154/11)

Bei einem unternehmensbezogenen Rechtsgeschäft kann ein Dritter auf Grund des von ihm erzeugten Rechtsscheins, er sei Mitinhaber des Unternehmens, für die Erfüllung des darauf beruhenden Vertrages haften.