Kurzarbeitergeld - Gesetzgebung

Bundeskabinett beschließt Zweite Verordnung zur Änderung der Verodnung über die Bezugsfrist für das Kurzarbeitergeld

Die neue Verodnung, die das Bundeskabinett am 25. November 2009 beschlossen hat, regelt die Verlängerung der nach dem Gesetz sechsmonatigen Bezugsfrist für das Kurzarbeitergeld. Für das Jahr 2009 gilt wegen der Wirtschaftskrise eine Bezugsfrist von 24 Monaten. Sie gilt für Betriebe, die mit der Kurzarbeit in 2009 begonnen haben.

Ohne den Erlass der Verordnung würde die Bezugsfrist für Kurzarbeit, die in 2010 begonnen wird, entsprechend der gesetzlichen Regelung sechs Monate betragen. Mit der Verordnung wird die Bezugsfrist auf 18 Monate verlängert. Die Verordnung gilt nur für Betriebe, die mit der Kurzarbeit im Jahr 2010 beginnen.