Aktuelle Gesetzesänderungen

Zum 1. März 2013 sind verschiedene neue Regelungen in Kraft getreten. Teilweise finden die Neuregelungen rückwirkend Anwendung. Im Einzelnen:

•  Der steuerliche Grundfreibetrag steigt rückwirkend zum 1. Januar 2013 um 126 Euro auf 8130 Euro.

•  Das steuerliche Reisekostenrecht, z.B. die Abrechnung von Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungen und die Besteuerung von Dienstwagen, ist ab 1. März 2013 einfacher gestaltet.

•  Die Unternehmensbesteuerung wurde vereinfacht. Der Höchstbetrag beim Verlustrücktrag von derzeit 511 500 Euro wurde auf 1 Mio. Euro bzw. von 1 023 000 Euro auf 2 Mio. Euro bei zusammen veranlagten Ehegatten angehoben.

•  Seit 1. März 2013 gilt das Gesetz zur Änderung des Unterhaltsrechts, das bedürftige Ehegatten nach Scheidung einer langjährigen Ehe besser schützt.

 

(Quelle: Pressemitteilung der Bundesregierung vom 27.02. 2013).