Neues zum Urlaubsrecht

Das Urlaubsrecht ist in Bewegung:

1. Der Anspruch auf Erholungsurlaub geht nicht bedingungslos unter, wenn er im laufenden Kalenderjahr nicht in Anspruch genommen wird.

Für die betriebliche Praxis dürfte es deswegen wichtig sein, schon zu Jahresbeginn durch entsprechende E-Mail oder eine Erläuterung in der Entgeltabrechnung darauf hinzuweisen, dass und wieviel Urlaub offen ist und eine fehlende Geltendmachung des Urlaubs - z.B. innerhalb der Übertragungszeiträume - den Untergang des Urlaubsanspruchs zur Folge hat. Wie und in welcher Form die Information im einzelnen erfolgen sollte, darüber beraten wir Sie gerne.

2. Vererblichkeit des Anspruchs auf Urlaubsabgeltung

Der Anspruch eines Arbeitnehmers auf bezahlten Jahresurlaub geht nicht mit seinem Tod unter. So können die Erben des verstorbenen Arbeitnehmers eine finanzielle Vergütung für den von ihm nicht genommenen Jahresurlaub verlangen. Von wem der Anspruch durchgesetzt werden kann und in welcher Höhe, auch darüber beraten wir Sie gerne!