UTE NAGEL

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Mediatorin (zert.)

Rechtsanwältin und Mediatorin, Fachanwältin für Arbeitsrecht

 

 

Fortbildungsbescheinigung Deutscher Anwaltverein für das Jahr 2017

Besondere Erfahrung :

Juristisches Studium in Mannheim und Mainz; seit 1989 als Rechtsanwältin zugelassen. Zugleich Fachanwältin für Arbeitsrecht. Zusätzliche Ausbildung als Mediatorin (zert.).

Frau Nagel berät sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer. Unverzichtbare Grundlage für die arbeitsrechtliche Beratung ist das Kündigungsschutzrecht. Kündigungen und Änderungskündigungen, deren Vorbereitung und Umsetzung nach sorgfältiger Klärung des Sachverhalts und die Vertretung im Kündigungsschutzprozess bilden den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit. Als Additiv hierzu zählt die Vertretung in Zustimmungsverfahren vor dem Integrationsamt.

Außerhalb gerichtlicher Verfahren berät Frau Nagel bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen, dem Abschluss von Aufhebungs- und Abwicklungsverträgen und der Befristung von Arbeitsverhältnissen. Im Rahmen der Scheinselbständigkeit liegt das Augenmerk auf sozialversicherungsrechtlichen Haftungsrisiken für Arbeitgeber (Statusverfahren).

Frau Nagel begleitet Betriebsratswahlen und hält Fachvorträge zu arbeitsrechtlichen Themen.


Weitere Tätigkeitsschwerpunkte :

  • Datenschutz im Arbeitsrecht
  • Teilzeit, Befristung von Arbeitsverhältnissen
  • Urlaub und Urlaubsabgeltung
  • Personalgewinnung, Übernahme von Mitarbeitern durch Betriebsübergang
  • Elternzeit/ Pflegezeit
  • betriebliches Eingliederungsmanagement/ Datenschutzrechtliche Anforderungen
  • Abfindung/ Berechnungsmodelle und Optionen

Mitgliedschaft in Fachverbänden :

  • Mitglied des Deutschen Anwaltvereins
  • Mitglied des Mannheimer Anwaltvereins
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Mediation Deutscher Anwalt Verein

Presse

"Arbeitsuchmeldung nach Kündigung" in: "Der Personalleiter", Zeitschrift für rechtssichere Personalarbeit/ Luchterhand-Verlag;

Monatliche Beiträge, Rechtsportal anwalt.de

Vorschau:  Magazin "Emotion", Beitrag  zum Thema "Dienstreisen", Ausgabe November 2018